Berufsfeuerwehrwochenende... einmal wie die Großen!!

|   Jugendfeuerwehr

Wer kennt ihn nicht, den Berufswunsch vieler Kinder...

Einmal im Jahr, immer zum Abschluss der praktischen Feuerwehrausbildung, findet bei der Jugendfeuerwehr Ober-Roden das Berufsfeuerwehrwochenende statt. Essen kochen für die Kameraden, Reinigen der Ausrüstung nach dem Einsatz, sowie Ausbildung stehen neben verschiedenen Einsatzübungen auf dem Dienstplan. Natürlich darf auch hier der Spaß nicht zu kurz kommen. Gemeinschaftsspiele und Dienstsport stärken die Gemeinschaft. Das alles wird im Vorfeld von den Ausbildern organisiert und betreut. Als Abschluss des 24 Stunden Dienstes findet immer die Jahresabschlussübung statt.

Mit Dienstbeginn um 17:00 Uhr mussten die Schlafplätze hergerichtet werden.

Um 18:oo Uhr wurde der erste Alarm ausgelöst. Ein Teil der Jugendlichen mussten zu einer unklaren Rauchentwicklung in Nähe der Kläranlage ausrücken. Schon auf der Anfahrt war der Rauch sichtbar. Mit 2 C-Rohren war das kleine Feuer aber schnell gelöscht.

Zeitgleich musste eine zweite Gruppe zu einem Garten fahren, in dem illegal Gartenabfälle verbrannt wurden. Der Rest musste zur Unterstützung des Rettungsdienstes ausrücken. Es galt eine Person mit einer speziellen Trage aus einer Grube zu retten.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand, auf dem Ober-Rodener Festplatz, alarmiert. Ein großer Holtstapel stand lichterloh in Flammen. Ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarschaft musste verhindert und das Feuer gelöscht werden.

Nach dem Reinigen der eingesetzten Geräte und Fahrzeuge traf man sich zum gemeinschaftlichen Spiel.

Bereits am frühen Morgen wurde wieder Alarm ausgelöst. Größere Mengen Öl mussten von der Fahrbahn mit speziellem Bindemittel beseitigt werden, bevor im Feld eine Gartenhütte in voller Ausdehnung brannte. Besondere Schwierigkeit: Gasflaschen lagerten in der Hütte und mussten geborgen und gekühlt werden. Kaum auf der Wache eingetroffen, mussten die Jugendlichen zu einem schweren Verkehrsunfall, mit mehreren eingeklemmten Personen, ausrücken.

Für die Abschlussübung hatte das Deutsche Rote Kreuz freundlicherweise ihr Vereinsheim in der Dockendorffstraße zur Verfügung gestellt. Neben der Brandbekämpfung mussten insgesamt sieben „Verletzte“, dargestellt durch Dummys und Mitglieder der Kinderfeuerwehr, gerettet werden.

Alles in allem, ein rundum gelungenes und vielseitiges Wochenende für die Nachwuchskräfte der Feuerwehr Ober-Roden

Zurück
Back to Top